„Horchen auf die Stille, horchen, bis man sich selbst vergisst in die Stille hinein, bis man erwacht als Stille selbst“
Waltraud Herbstritt
bild_gebet
Tägliche Gebetszeiten in der kath. Kirche Juist



Das Schweigen am Morgen lädt ein, vor Gott zur Stille und zur Ruhe zu kommen, Herz und Sinne für den gegenwärtigen Gott zu öffnen und mit dieser Kraft in den Tag zu gehen.
 Schweigemeditation (So-Fr) am Morgen 7.30 Uhr – 8.00 Uhr

Die Vesper am Abend lässt einstimmen in das Gotteslob der Kirche. Die  Zeit der Stille darin gibt dem gehörten Gotteswort Raum. So kann der Tag im Schauen auf Jesus Christus, das Licht, beendet werden.
Vesper mit Schweigemeditation 18.00 Uhr – 18.30 Uhr

Einführungsabende ins Jesusgebet
 in der kath.Kirche Juist
(Termine im aktuellen Programm der kath.Kirchengemeinde)
Das Jesusgebet ist eine frühchristliche Weise des Betens, die heute wieder neu entdeckt wird. Die Spur in dieses Gebet führt über die  Wahrnehmung des gegenwärtigen Augenblickes. Bilder, Gedanken und Vorstellungen werden immer wieder losgelassen, um so zu einem einfachen Dasein in der Gegenwart Gottes zu kommen. Dabei ist der Name Jesus Christus und in ihm seine ganze Person Halt und Ausrichtung auf dem Weg. Impulsreferat und erste Schritte in der Gruppe.